Grias eich
auf der Homepage der
Korbinianschützen Rechtmehring e.V.


____________________________________________________________________________________________________
16.11.2019
Rechtmehring atemlos durch die Nacht
Gute Stimmung bei der 90er-Party bis zum frühen Morgen

Der Kirchenwirt in Rechtmehring war bis auf den letzten Platz gefüllt und bei guter Stimmung war die 90er-Party wieder ein voller Erfolg.
Bei voller Tanzfläche und voller Theke begeisterten die Rechtmehringer Korbinianschützen ihre Gäste mit leckeren Drinks an der Palettenbar, die am laufenden Band über die Theke gingen.
Die DJ´s drehten mächtig auf und heizten den Gästen mit Hits aus den 90ern mächtig ein.
"Jung" & "alt" mischte sich unters Partyvolk und feierten friedlich und bei fröhlicher Stimmung bis zum frühen Morgen.

Ein besonderer Dank gilt allen freiwiligen Helfern die zum gelingen der 90er-Party beigetragen haben.

Bericht: Fredy Vital
____________________________________________________________________________________________________
18.10.2019
Jahreshauptversammlung bei den Korbinianschützen Rechtmehring

Der 1. Schützenmeister Fredy Vital begrüßte die mit 56 zahlreich erschienen Vereins-mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2019 und begrüßte auch den beachtlichen Anteil an jungen Schützen.
Zu aller erst bedankte er sich für die Spende des Rehragouts bei Schorsch Binsteiner, für das Kochen durch dem Kirchenwirt und für die Hauberlinge von den Schützendamen.
Begrüßt wurden der Ehrenschützenmeister Franz Huber und die Ehrenmitglieder Felix Ostermaier, Hans Schweidler, Karl Distler, Sepp und Resi Schmid sowie Alfred Vital.
Der Verein hat aktuell 230 Mitglieder und ist somit einer der größten im Gau Wasserburg-Haag.
Fredy Vital berichtete über den kürzlich stattgefundenen Schützenausflug nach Ulm und bedankte sich bei Richard Daumoser für die Organisation und bei Hans Tröstl für das Bus fahren.
Während der Sommerpause wurden kleinere bauliche Veränderungen gemacht.
So wurde in der Küche ein Dunstabzug angebracht, ein weiterer Handlauf im Treppenhaus angebracht und die Fensterdichtungen wurden erneuert...

weiterlesen <
____________________________________________________________________________________________________
13.10.2019
Korbinianschützen auf den Spuren von Albert Einstein
Imposante Aussicht vom höchsten Kirchenturms der Welt
 
Die Reise führte uns zuerst nach Schelkingen. Dort besuchten wir das Unesco-Welterbe "Hohle Fels", diese wir bei einer Führung besichtigen durften. Anschließend ging es weiter nach Ulm, der Geburtsstadt von Albert Einstein.
Nach dem "Checkin" im Hotel Ulmer Stuben begaben wir uns ins angrenzende Fischerviertel. Nach einer kleinen Stärkung wandelten wir bei einer urschwäbischen Stadtführung durch die historischen Gassen der Stadt Ulm. Die historische Weinhändlerin hatte mit Wein und Kost dabei, diese wir mit schweren Handwagen durch die Gassen zogen.

Nach dem ausgiebigen Aufenthalt in der Stadt Ulm gingen wir wieder zu unserem Hotel zurück. Dort angekommen wurden wir mit einem grandiosen Essen verwöhnt. Abgerundet wurde der Abend mit einem Alleinunterhalter, der vom Bierwirth Seppi fantastisch unterstützt wurde! Bei ausgelassener Stimmung ist ausgiebig bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt worden. Für die "jungen" Nachtschwärmer hatte die Stadt Ulm auch noch einiges bis in die Morgenstunden zu bieten.
 
Am nächsten Tag führte uns unser Weg wieder in die Stadt zurück. Gemeinsam gingen wir zum Ulmer Münster, die die größte evangelische Kirche Deutschlands ist. Die 1890 vollendete und im gotischen Baustil errichtete Kirche ist mit 162 m der höchste Kirchturm der Welt - 768 Stufen ging es nach oben zu einer imposanten Aussicht!

Ein besonderer Dank gilt Richard Daumoser für die erstklassige Organisation. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und sind gespannt, wohin die Reise geht.

Bericht: Fredy Vital
____________________________________________________________________________________________________
11.10.2019
Saisonstart bei den Korbinianschützen mit dem Anfangsschießen

Die Saison 2019/2020 begann Ende September und das Anfangsschießen fand am 11. Oktober statt. Hier schossen Tanja Lechner in der Schüler- und Jugendklasse sowie Fredy Vital in der Schützen- und Altersklasse die besten Teiler und gewannen die Schützenscheiben vom Anfangsschießen.


____________________________________________________________________________________________________
18.09.2019
Korbinianschützen starten die neue Saison
Der erste Schießabend der Saison 2019 / 2020 findet am 27. September zu den üblichen Schießzeiten statt.
Die Schießzeiten:
18 Uhr für die Schüler- und Jugendschützen und ab 20 Uhr für die Alters- und Schützenklasse
____________________________________________________________________________________________________
26.04.2019
Korbinianschützen beenden mit Finaleschießen und Meisterfeier die Saison
Andrea Hundhammer unterliegt in einem spannenden Finaleschießen knapp dem neuen Vereinsmeister Richard Daumoser

Eine sehr gute und ereignisreiche Saison ging bei den Korbinianschützen mit der Meisterfeier zu Ende. Zum Abschluss stand mit dem Finaleschießen nochmals ein Highlight auf der Agenda.
Die besten Schützen der jeweiligen Klassen mit dem Luftgewehr sowie der Luftpistole konnten dabei im "KO - Modus" und jung oder alt gegeneinander antreten.
Gegenüber dem letzten Jahr wurde mit dem Korrekturfaktor für die Jugend- und Schülerschützen neben den LP Schützen versucht, einen Wettkampf auf Augenhöhe zu ermöglichen.
Und zwar mit einem beachtlichen Erfolg. Die Bestplatzierte aus der Schülerklasse Andrea Hundhammer unterlag nur knapp Richard Daumoser, der sich den 1. Platz ergatterte.
Den 3. Platz der 10 Teilnehmer sicherte sich Josef Wenhardt....

weiterlesen <

_____________________________________________________________________________________________________
16.04.2019
Neue Scheiben für neue Könige
Ehrenabend bei den Korbinianschützen Rechtmehring

Königfeier bei den Korbinianschützen Rechtmehring für die neue Königin Stephanie Lechner bei der Jugend und den neuen König Roland Daumoser in der Schützenklasse.

Die Korbinianschützen feierten ihre neuen Könige. Stephanie Lechner löste als neue Schützenkönigin der Jugend Johannes Gaigl ab. Wurstkönigin wurde Veronika Hiebl und Brezenkönig Thomas Hanslmeier.
Das Schießen für die Königsscheibe fand an drei Schießabenden statt, es beteiligten sich 13 Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren, wobei alle Teiler unter 100 lagen.

In der Schützenklasse setzte sich Roland Daumoser als Bester unter 18 Teilnehmer durch. Wie letztes Jahr wurde Wurstkönigin Catharina Zühlsdorf gefolgt vom Brezenkönig Andreas Huber.
Catharina Zühlsdorf bemalte wie auch schon letztes Jahr die schöne Jugendscheib. Die Beschriftung der Scheiben wurde von Andrea Wagner vorgenommen.

Der neue König und die neue Königin spendierten Leberkäse als Brotzeit, Catharina Zühlsdorf und Andreas Huber übernahmen Kaffee und Kuchen, wofür sich Schützenmeister Fredy Vital sehr bedankte.

Bericht: Markus Schwab
____________________________________________________________________________________________________